FOTOABEND

bei der Galerie Jaeschke

Montag, den 28. Oktober 2019

18:30 bis 21:00 Uhr

bei Wein und Gebäck

# 7 Schubert Klassik

Samstag 22.6.2019 

 

Im verflixten 7. Jahr....

 

.... hatten wir eine Panne. Genau genommen sogar 2. Schon vor dem Start bei der Firma Perschmann hatte ein 924 Probleme mit der Benzinversorgung, konnte mit unserem Abschlepp LKW zu seiner Werkstatt gebracht werden und war pünktlich zum Start wieder in der Aufstellung - Chapeau!. Tatsächlich konnte die Besatzung, wie alle anderen auch, die sehr großzügige Gastfreundschaft der Firma Hch. Perschamann ausgiebig genießen. Ein Firmenareal wie ein Park, ein Team wie ein Uhrwerk, eine Bewirtung wie im First Class Hotel, ein Chef, der jeden Moderator als Stümper dastehen lässt  und ein Vitalisierungsprogramm durch unseren Partner Injoy Braunschweig, das jeden mitgerissen hat. So konnte es  locker in die Startaufstellung gehen. Um 11:10 Uhr waren dann alle Teams unterwegs zum Yachthafen Celle (wer hätte gedacht, das die einen haben). Dort wartetet Stefan Dannenberg mit seinem Team in den Räumlichkeiten des DLRG auf uns, um uns mit köstlichem Heimbs Kaffee und dem leckersten Zuckerkuchen der Welt, gebacken und dageboten durch die Gasttätte Reitling im Elm, zu begrüßen. Eine kleine Einweisung in die Aufgaben und die Präsentation des Wasser-Rettungs-Hundes ließen den einstündigen Stop sehr kurzweilig wirken.

 

Die 2. Etappe führte uns in großem Bogen um Celle herum und so kamen die ersten Teams gegen 13:30 Uhr bei der Classic Garage Celle in Lachendorf an. Hier waren wir schon erwartet worden, denn mit uns wurde nun offiziell die neue Halle und Zentrale eingeweiht. Mit Freunden und Familie, die sich auch an der Fertigstellung beteiligten, wurde den Teilnehmern ein herzhaftes Heidebuffet (40% vegan!) geboten, mit der Möglichkeit bei der Hopfigkeit eine feine Auswahl an Gin zu probieren, oder sich an kühlen Getränken zu laben. Alles war sehr liebevoll hergerichtet und ich bin sicher, es hat sich gelohnt. Zumindest hörte ich von einigen Teilnehmern, da fahren wir mal in Ruhe hin. Nur zu!  Martin Lutterberg und seine Freunde stehen gern Rede und Antwort, und für eine Probefahrt eignet sich die Gegend allemal. Bei vorheriger Terminabsprache, sollte einer schönen Fachsimpelei nichts im Wege stehen.

Euch viel Erfolg! Schön, das wir bei Eurem Start dabei sein konnten.

 

Von Lachendorf ging es dann, für einige dem roadbook folgend, für andere über diverse Eisdielen, zum Ziel bei der Spedition Wandt. Durch ein Spalier von 6 Zugmaschinen und vorbei an den herrlich zurechtgemachten Büssing LKW, hatte dort die Eventmanagerin Antje Maul, für uns einiges aufgefahren. Spanferkel, verschiedene Suppen, auch für Vegetarier, Eis in allen Variationen, beschattete Sitzplätze und als Leckerlie noch eine Tanzvorführung der Dancing Ducks. Danke an das fleißige team, das mit flinken Händen jede Bestellung schnell bediente. Auch die schon bekannte Kaffee Ape des Herrn Jähne stand bereit, und wer sich mit dem köstlichen Unertl Weißbier, oder dem sensationellen Borgmann 1772 nicht anfreunden durfte, der hat sicher eine Latte bekommen. Nachdem jedes Team vor dem Banner und der Bühne ein Zielfoto auslöste, konnte man sich nun mischen und im small talk auch mal Teilnehmende kennenlernen, die zum ersten Mal da waren. Das macht eine solche Veranstaltung ja auch aus, das man mal neue Leute trifft, die auch Altblechbegeistert sind.

 

....die 2. Panne ereignete sich unmittelbar am Ortseingang Celle. Keilriemenriss bei einem 356. Abschleppwagen war nach 5 Minuten vor Ort. Während die Besatzung mit den mitgeführten Ersatzwagen (Golf 2 Automatik) zum 1. Zwischenziel kam, wurde der Abschlepper zum 2. Zwischenziel gelotst, wo telefonisch die Reparatur angekündigt wurde. Eine 35iger Nuß und ein passender Riemen wurden besorgt und als die Besatzung auf Golf 2 dort einlief, war die Reparatur abgeschlossen und es konnte zurückgetauscht werden. Wow, was für eine Show. Also besser könnte es die Silvretta Classic auch nicht (wenn überhaupt).

 

Michaela und mir macht es eine Riesenfreude, nette Menschen um uns zu versammeln und ich denke das konnte man an der Gruppe auch ablesen, das die irgendwie alle ähnlich ticken. Wir versuche jedes Mal noch etwas besser zu werden, und sind für feedback dankbar.

Die Fotos werden wir bei einem geselligen Abend im Herbst bei der Galerie Jaeschke präsentieren. Dazu wird hier ein Datum rechtzeitig bekannt gegeben. Bitte sendet mir alle Fotos zu, die Ihr so gemacht habt, dann können wir die auch noch einpflegen.

Vermelden kann ich noch, das durch das großzügige Aufrunden, 500,- Euro für den Außenbordmotor des Celler DLRG zusammengekommen sind. Die Gelegenheit hatte sich angeboten, wir wollen aber aus der Schubert Klassik keine Charite Veranstaltung machen.

 

Im kommenden Jahr werden wir in den Harz fahren. Mehr dazu unter der Rubrik 2020

 

Bis denn dann

 

Michaela & Stefan mit Donna